Herzlich Willkommen

Helmut SiegmonUnser Verband vereinigt Lehrerinnen und Lehrer an den Gymnasien unseres Landes und an Gemeinschaftsschulen. Unser gemeinsames Interesse ist es, die Schulart Gymnasium in ihrer Eigenständigkeit für Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse bis zum Abitur und in ihrem unverwechselbaren bildungspolitischen Profil zu erhalten, zu pflegen und behutsam weiterzuentwickeln. Dies bedeutet im Einzelnen: Wir halten fest am traditionellen Auftrag des Gymnasiums, eine umfassende qualifizierte Allgemeinbildung mit dem Ziel der Studierfähigkeit zu vermitteln, ohne stets und ständig nach der vordergründigen unmittelbaren Verwertbarkeit von Unterrichtsergebnissen zu suchen. Bildung ist zunächst einmal zweckfrei und ein Wert an sich, der untrennbar mit der Erziehung und der Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen verbunden ist. Wenn die Studierfähigkeit unserer Abiturientinnen und Abiturienten das Ziel gymnasialer Arbeit ist, dann bedeutet dies für uns die Stärkung des Prinzips des Fachunterrichts innerhalb des bewährten gymnasialen und auf die Universität orientierten Fachkanons. Wir fördern und beteiligen uns auch mit Informationsmaterial an Vorhaben zur Entwicklung fächerübergreifender und projektorientierten Unterrichtsformen und Praktika.

Neben seinem bildungspolitischen Anliegen kämpft der Philologenverband Schleswig-Holstein mit demselben Nachdruck für gute und angemessene Arbeitsbedingungen der Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen. Er tritt uneingeschränkt für den Beamtenstatus der Lehrer ein, weil nur dieser den hoheitlichen Aufgaben der Lehrkräfte (Vergabe von Lebenschancen durch Abnahme des Abiturs und Versetzungsentscheidungen) entspricht und der mit der prinzipiellen Unkündbarkeit einhergehende Beamtenstatus die Freiheit pädagogischer Arbeit ermöglicht. Der Verband wird – im Zusammenspiel mit seinen Dachorganisationen, dem Beamtenbund und dem Deutschen Philologenverband – auch alles daransetzen, die Arbeitszeit der Lehrkräfte zu begrenzen und gerecht zu gestalten. Seinen Mitgliedern gewährt er – über eine Rechtsschutzversicherung – Rechtshilfe bei Auseinandersetzungen mit dem Dienstherrn. Mit seiner Unterorganisation, der Arbeitsgemeinschaft Junger Philologen, kämpft der PhV Schleswig-Holstein angesichts eines dramatischen fachspezifischen Lehrermangels für notwendige Neueinstellungen von Lehrkräften und gegen eine überzogene Sparpolitik der Landesregierung, die sich den Notwendigkeiten der Zukunft verschließt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit. Noch mehr freuen wir uns über neue Mitglieder, die uns bei unseren Zielen unterstützen.

Ihr Helmut Siegmon
(1. Vorsitzender)